• Bike021

Wettkampfbericht IM 70.3 Rapperswil

am .

did not finish

Kurze, knackige Stellungnahme zum Rennverlauf am 01. Juni 2014 beim IM 70.3 Rapperswil. 

JUBEL

am .

Jubel...

Es war einmal...oder irgendwie so begannen doch die Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm – mag ich mich noch wage erinnern.

Nun, es ist schon lange her, als ich den Besuchern meiner Webseite einen Bericht über meine Vorhaben, Geschehenes und Pläne aufgetischt hatte. Viele Gründe gibt es für diesen langen Intervall, die ich jetzt nicht alle auflisten kann. Diejenigen die mich persönlich kennen und mit denen ich im letzten halben Jahr regen Kontakt pflegte, wissen welche Kämpfe ich in letzter Zeit hatte.

Da ich aber von Grund auf eine Kämpfernatur bin und nicht Hindernisse, sondern Lösungen in den Herausforderungen des Lebens sehe, habe ich schrittweise sämtliche Prüfungen gemeistert und bestanden.

Wir beginnen wieder mal der Reihe nach und zwar mit der Realität....

I'm back in my life

am .

Die Vorbereitung für's 2014 hat mit spannenden Erlebnissen begonnen

Vorwort
Nach rund 6 Wochen Saisonpause, darf ich nun endlich meinem Bewegungsdrang wieder freien Lauf lassen. In dieser Periode hatte ich mehr als nur die Möglichkeit, meiner Liebe für Schokolade nachzugehen. Als "Schoggitiger" habe ich mich nun wieder mal behauptet und vorsorglich ein paar Pfunde für den kalten Winter an die Rippen gehängt.

Jetzt ist es aber wieder an der Zeit ein paar Ziele ins Auge zu fassen und die richtigen Dinge zu tun, damit ich dann die Dinge richtig tun kann...

Wie gewöhnlich versuche ich wieder mal bildhaft zu umschreiben, was gerade läuft....

Applaus, applaus...

am .

Bericht über den Ironman 70.3 in Zell am See / 1. September 2013

Vorwort
Die ganze Saison hatte ich mich auf diesen Wettkampf vorbereitet und freute mich wie ein kleiner Junge auf die Landschaft, Leute, den Wettkampf selbst und natürlich auch darauf, meine Freunde Vera & Tom, Lorenz Ineichen wie auch Nine & Hannes Moldan und noch ein paar mehr Leute wieder zu treffen.

Wie erwartet und gewünscht, kam ich am Donnerstag Abend bei schönstem Wetter und angenehmen Temperaturen im verträumten Zell am See im Salzburgerland an. Das war schon mal ein tolles Vorzeichen, doch aufgrund der letztjährigen Erfahrung, wartete ich noch mit dem Freudentanz...

Nun, schauen wir das Ganze mal der Reihe nach an...

Bruno - mein Freund der Triathlon-Crack

am .

Rhetorisch als auch sportlich ist mein Freund Bruno, trotz seines zarten Alters von gut 70 Jahren nicht zu schlagen.

Anbei mal ein Bericht aus einem anderen Blickwinkel, eines Athleten mit einer irrsinnigen Ausstrahlung und unheimlichen Lebenserfahrung. 

P.s. Bruno, "wir"- Freunde der brasilianischen nimmersatt Grillküche in Hurden,
lieben Dich weil du genau so bist - wie du bist! Aber lass die Mädchen mal in Ruhe - du hast schon eine!!!

Die spinnen, die Allgäuer zum 2.

am .

 

Allgäu-Triathlon in Immenstadt (Bildergallerie)

Da die Sportfotographen-Bildergallerie erst gerade aufgeschaltet wurde, möchte ich den Besuchern meiner Webseite doch noch einige Impressionen vom letzten Wettkampf, in Form von Bildern weitergeben:

Die spinnen, die Allgäuer

am .

 

Allgäu-Triathlon in Immenstadt

Vorwort:

Eine neue Herausforderung stand am Samstag 20. Juli 2013 auf dem Plan. Der Allgäu-Triathlon in Immenstadt, diente als weiterer Meilenstein zur Verbesserung meiner Performance...

Als Trainings- und Experimentierwettkampf nahm ich mir vor, Spass zu haben und Dinge, die Einem an solchen Wettkämpfen infolge erhöhtem Tempo oder anderen Umständen durch die Lappen gehen, bewusst wahrzunehmen und zu geniessen!

Aber erstmal wieder der Reihe nach... 

Reisebericht Berlin 2013

am .

Bericht über meinen ersten 70.3 Ironman 2013 in Berlin

Vorwort:

Schon lange hatte ich mich auf diesen Zeitpunkt gefreut und umso mehr, als der Wettkampf in Rapperswil wegen eines Erdrutsches abgebrochen wurde.

Aufgrund eines Infektes auf der Lunge, musste ich im Frühjahr schon auf die Challenge in Fuerteventura verzichten. Es blieb mir also genug Zeit um mich penibel auf diesen Event vor zu bereiten.

Mein Trainer Lubos Bilek sorgte dafür, dass ich jeweils nach Feierabend genug mit Training beschäftigt war und somit war die Voraussetzung geschaffen, mindestens vom Pensum her, auf einen schmerzfreien und schnellen Wettkampf hin zu arbeiten. Durchwegs positiv gestimmt, nahm ich die Reise auf mich.

 Und jetzt mal der Reihe nach...

Stress

am .

Was passiert in Stresssituationen?

Befinden wir uns in einer Stresssituation, setzt das Gehirn innerhalb von Millisekunden Neurotransmitter (Botenstoffe der Nervenzellen) und Stresshormone frei. Sofort steigen der Blutdruck, sowie Herz- und Atemfrequenz, enbenso der Blutzucker und die Durchblutung von Haut und Muskeln. Die Pupillen weiten sich, die Atmung wird kürzer und die Verdauung gedrosselt. Unser gesamter Organismus ist in Alarmbereitschaft.

Zitat

am .

Obwohl es mir im Moment nicht leicht fällt am Ball zu bleiben, versuche ich die Ratschläge, welche ich meinen Athleten weitergebe, selbst zu leben und umzusetzen. Ein EBV-Virus (pfeif. Drüsenfieber) hat mich davon abgehalten, die von Lubos geplanten Trainingseinheiten in vollem Umfang auszuführen. Da das Immunsystem angeschlagen war und zeitweise noch ist, halte ich mich sehr zurück mit "VOLLGAS" geben. Die Schönwetter-Tage verleiten Einem schon ein bisschen mehr zu machen, doch das ganze wäre gefährlich.

Nahrungsergänzungen

am .

Gingko biloba

Gerne möchte ich meinen Besuchern eine aus Asien stammende und seit Jahrtausenden als Tonikum und Medikament (gegen Asthma und Erkältungen), eingesetzte, natürliche Pflanze näher bringen.

Wissenswertes

am .

Als grosser Bewunderer der ayurvedischen Medizin und Philosophie, möchte ich den Besuchern meiner Seite, diesen Begriff etwas näher bringen und dazu ermutigen, mal diesen Weg zu probieren:

Ayurveda (Das Wissen vom Leben)

Immer mehr Menschen in der westlichen Welt haben bereits etwas über Ayurveda gehört oder eine der wunderbaren Synchronmassagen am eigenen Körper spüren dürfen. Doch nur wenige wissen, was Ayurveda wirklich ist: Seit weit über 2000 Jahren werden die alten Lehren und ganzheitlichen Heilkünste weitergegeben und praktiziert. Und doch ist Ayurveda hochmodern, topaktuell. Es verbindet die alten Traditionen mit den Bedürfnissen in unserer modernen Welt und schenkt uns innovative, ganzheitliche Lebenskonzepte, mit denen jeder Mensch sein Leben neu gestalten kann.

Impressionen

Impressionen von der Zusammenarbeit mit jungen Nachwuchssportlern:

Trainingseinheit mit dem Nachwuchs FC Phönix
Konditraining 1 Nachwuchskader TZH
Konditraining 2 Nachwuchskader TZH